Kurz- und Langzeitberatung

Die Kurz- und die Langzeitberatung (sozialpädagogisches Coaching) richten sich an spätimmigrierte Jugendliche. Die Beratungen können für Alltagsfragen, schulische, aber auch persönliche Anliegen in Anspruch genommen werden.

 

Für die Kurzberatungen melden sich interessierte Jugendliche selbständig an, oder werden mit ihrem Einverständnis über Drittpersonen angemeldet. Es braucht keine Kostengutsprache durch den Kanton.

 

Eine Kurzberatung kann, wenn nötig, in eine Langzeitberatung (sozialpädagogisches Coaching) übergehen. Für die Langzeitberatung braucht es eine Kostengutsprache durch den Kanton. Diese ist durch die fallführende Stelle beim Amt für Migration und Integration einzuholen.